Sonntag, 12. August 2018

Ostseereise von Lübeck bis Sellin auf Rügen

Schon lange wollten wir auch mal an die Ostsee. Also dieses Jahr passte es und wir haben ein paar Wochen vorher die Route besprochen und die Hotels reserviert.


Lübeck war unser erstes Ziel. Nach der langen Anreise waren wir einfach nur begeistert. So ein schnöner Empfang! 


Rund um den Marktplatz die schönen Häuser....


....der Hafen von oben....



.....das bunte Treiben am Fluss.....


....die wunderschönen Ruheoasen in den Hinterhöfen....



....und nicht zu vergessen den weltbeste Marzipan. 
Die Torten waren so lecker, dass sie es nicht bis aufs Foto geschafft haben!


Am nächsten Tag fuhren wir über Land nach Wismar. Für uns spektakulär sind die riesigen Felder. Dagegen ist die Schweiz ein Miniatur-Ländle!


Wismar zeigte sich auch von der schönen und warmen Seite. 


Zeit blieb auch noch für ein Besuch auf der Insel Poel.....

 

....das erste Bad (nur die Füsse) in der Ostsee.


Am Abend begegneten wir per Zufall auf der Piazza in Wismar Verwandten, welche mit einer Reisegruppe unterwegs waren. Was für eine Freude und trotz strengem Programm reichte es für ein gemütliches Plauderstündchen.

 

Am 3. Tag fuhren wir nach Schwerin. Das zauberhafte Schloss zog uns magisch an und wir blieben sehr lange in den kühlen Gemäuern, denn auf der Hinreise zeigte das Thermometer 38° an! Unglaublich da doch einer der Gründe für die Liebe am Norden dass kühle Wetter ist! Aber man nehme die Zeit wie sie kommt und geniesse :o)!


Von hier aus wurde und was ich toll finde, wird auch wieder regiert. Schwerin ist der Regierungssitz von Mecklenburg-Vorpommern und im Schloss tagt das Parlament oder wie sagt man hier den Landtag? 



Gartenanlage.....


Orangerie....


und Gartenrestaurant laden ein zum Verweilen und geniessen.

Aber auch die Stadt gefällt uns sehr gut, der kleine See mit seiner romatischen Stimmung.....


und die Gassen zum Flanieren.


Trotz dem fuhren wir am nächsten Tag weiter nach Kühlungsborn.
Mit nur einer Vermutung und einem guten Gefühl kamen wir dort an und waren ganz begeistert. 

Dieses Hotel eignet sich super für romantische Hochzeitsfeiern am Meer, es war schon alles vorbereitet und um 14.30 war dann eine Trauung. 


......nicht unsere, den wir sind schon seit 25 Jahren verheiratet :o)!




Wir wünschen dem Brautpaar in Gedanken viel Glück und machten uns auf, Kühlungsborn zu erkunden. 

Ein Spaziergang der langen Seepromenade entlang und durchs Dorf wieder zurück klärte alles. 
Wir waren jetzt richtig in den Badeferien am Meer, hier gefällte es uns. 





Drei Tage lang radelten, badeteten und genossen wir die wunderschönen Sonnenuntergänge am Meer.








Was für ein Spektakel, ich konnte mich kaum satt sehen an den Farben!

Weiter fuhren wir nach Sellin auf Rügen. Wieder einmal waren wir von der Grösse Deutschlands überrascht. Wir dachten, fahren wir schnell nach Rügen weiter, aber das sind ja über 200 km also fast durch die Schweiz!


Die Reise hat sich gelohnt, auch Sellin gefällt uns super!


Der Bäder-Charme trifft einem hier voll!


Die Kulisse ist wie wir es uns vorgestellt haben  


....einfach ein Traum!


Wir freuen uns auf die 3 Tage hier auf Rügen!


Da das Wetter eher kühl und windig angekündet ist unternehmen wir eine Schiffsreise nach Binz, Sassnitz und den Kreidefelsen.


Der bekannte Königsstuhl und seine Mitfelsen beeindrucken uns sehr.


Die ganze Kreideküste ist sehr schön, spannend sind auch die Erklärungen der Mannschaft.....


über Sassnitz und seinen Hafen, die 5 km langen Bauten von Prora


und die Bäderstadt Binz.


Hier war die Schiffsreise auch zu Ende und heim ging es mit....


dem Rasenden Roland!



Rätselhaft war für uns, warum die Lokomotivführer bei einem längern Halt die Lok mit Oel einreiben mussten, sie haben das aber flink und schön gemacht!


Zu Fuss ging es vom Bahnof zurück zur Seebrücke auf einem wunderschönen Küstenwanderweg.

Das Schloss Granitz von Fürst Malte zu Putbus und den hohen Turm, welcher von weit her sichtbar ist wollten wir auch besichtigen. Mit diesem Zug fährt man von Binz her hoch. 





Diese Schneckentreppe führt auf die Plattform und von dort geniesst man eine herrliche Sicht. Rundum kann man Rügen betrachten so weit das Auge reicht. Viel Wald, Seen und Meer, Kreidefelsen, Bäderorte, Strand und der Rasende Roland alles sieht man von oben!





Gebadet haben wir, gestaunt, betrachtet und gelesen, aber auch jeden Abend fein gegessen, ab und zu ein leckeres Eis uns gegönnt und einfach die Ferienzeit genossen. 

Jetzt mussten wir uns auf den Heimweg machen....... die Strecke hat sich ja in der Zwischenzeit verlängert. Sellin - Schweiz war uns zu lange, also beschlossen wir in Nürnberg zu nächtigen. Auf der Autobahn zeigte das Thermometer bis zu 39° an, kurzentschlossen reservierten wir ein Hotel mit Klimaanlage. Es hat sich gelohnt, wir schliefen wunderbar! Aber nun zu unserer letzten Pause!


Einfach toll die Stadt Nürnberg. Wir kommen sicher wieder, denn es gibt noch viel zu sehen und 



 es soll ja einen tollen Weihnachtsmarkt hier geben...........

Ich wünsche euch auch so eine tolle Ferienzeit wie wir es erlebt haben oder noch viel schöner.....

Herzliche Grüsse 
Berni










Kommentare:

  1. Eine tolle Reise in den wunderschönen Norden unserer Republik hast du macht. Das Wetter war ja auch in diesem Jahr sehr einladend, die Orte haben sich in den letzten 25 Jahren wunderschön entwickelt und sind unbedingt eine Reise wert...auch ich liebe besonders die Weite dieser Landschaft. Gestern grad bin ich von einem kurzen Verwandtenbesuch unweit des kleinen Kurortes Boltenhagen zurückgekehrt...warst vielleicht auch dort? Aber vielleicht fährst du ja nochmal hin...nach Mecklenburg-Vorpommern!?

    Liebe Grüsse Augusta

    AntwortenLöschen
  2. Mai..das ist ja so super herrlich und so schön...tolle Bilder und und !!!
    Beneidenswert, ich staune... so eine tolle Reise !!!
    die bleibt bestimmt noch lange in Erinnerung.
    Grüssli Soenae

    AntwortenLöschen
  3. Das war eine schöne Reise, die du uns da beschreibst. Die Ostsee ist immer wieder schön. An manchen Orten war ich schon länger nicht. Deine Bilder machen Lust, dies zu ändern.

    LG Anke

    AntwortenLöschen