Mittwoch, 26. April 2017

Wieder gefilzt......

wurde hier als es viel wärmer war als im Moment.

Hier eine Übersicht über die neuen Sitzfelle. Im Moment habe ich Glück und die Wolle ist super, mit vielen langen Locken. Wer weiss, was der nächste Sack herzaubert :o)!


Dieses viereckige Kissen hat einen Länge von ca. 40cm ohne Lockenrand, mit Lockenrand ca. 65cm, Breite von 30cm ohne Locken und mit ca. 55cm.




Auf diesem grossen Korbstuhl kann es sich voll entfalten!




 Weitere Locken wurden gebündelt!  Das runde Kissen hat einen Durchmesser von ca. 33cm ohne Lockenrand, mit Lockenrand einen Durchmesser von ca. 55cm.


Jetzt wünsche ich mir wieder warmes und schönes Wetter, damit ich noch ein paar Kissen filzen kann. 

Ein paar aktuelle winterliche Impressionen aus dem Garten zeige ich euch auch noch.

Vor dem Frost mit Schnee sah unser Garten so aus.......
nach dem Frost immer noch mit Schnee (heute).....

...sieht es so aus im Garten und man beachte, der braune Baum (Maulbeerbaum) links wäre, wenn nicht alle Blätter und Beeren erfrohren wären eigentlich zart grün. Auch die Japanischen Ahorne haben sehr gelitten, sie strahlten vor lauter Lebensfreude. 

Herzliche Grüsse 
Berni

Freitag, 21. April 2017

Glasrecyling.....

Schon vor einem Jahr hat mich das Malfieber gepackt. Seit dem stehen bei mir überall Dekogläser rum. Sie wandern immer wieder in Garten und Wohnung herum. Mal stehen sie im Cheminee, dann auf dem Tisch, am Boden oder auf dem Sitzplatz im Garten. Sie verbreiten Wärme und Charme, zaubern gute Stimmung und erhellen die Nacht.

Letzte Woche hatte ich etwas Zeit übrig und habe die Farbe umgerührt und die Schablonen und Bänder hervorgeholt. Die Gläser kaufe ich in Brockenhäusern und lagere sie auf dem Büchergestell. Ich kaufe sie in allen Formen und Grössen, mit Mustern und Bügeln. Was ich so antreffe darf mit nach Hause.

 Diese zwei kann man auf der Terrasse oder im Garten aufhängen.

Mit den Herzen verziert und gegengleich geformt passen diese beiden Gläser super zueinander. 
 Klein aber fein, ein Konfitureglas nur übermalt und etwas angeschliffen sieht es auch toll aus.

Einmal gerillt und einmal fast flach und mit Shabby Chick Motiven bemalt passen auch diese beiden zueinander. 

Die Schablone habe ich bei "Maison du Shabby"  , die Farbe ist ein Kalkfarbe und die Bänder aus dem Fundus.

Mein Zuhause ist ja schon voll mit Gläser, darum biete ich diese in meinem Shop an und vielleicht finden sie ein neues Daheim und können dort ihr warmes Licht verbreiten.

Herzliche Grüsse
Berni 

Samstag, 15. April 2017

Steine

Steine werden bei mir fast wie Wolle gut gelagert. 
Aber immer mal wieder zwischendurch dürfen sie auf die Bühne. 


Sie werden umhäkelt und manchmal darf ein Messingfröschchen mit in den Sack und bei Freunden und Bekannten in Erscheinung treten.


Auch für mich wird es nie langweilig diese Dekosteine zu häkeln. Jeder wird anders und irgendwie habe ich nie genug davon. 

Herzliche Grüsse und schöne Ostertage wünsche ich euch
Berni


Donnerstag, 13. April 2017

Neue Strängelchen...

Nachdem ich doch für meinen grössten Wollvorrat (950g Alpaca) endliche eine Idee habe und sie schon am Umsetzten bin, habe ich mir erlaubt bei Rita vorbei zu schauen. 

Ich konnte an der schönen Holst Noble nicht vorbei und so habe ich mir für das Tuch "Doodles" das Garn eingekauft. 


Rita hat alle Farben und natürlich auch die besten Tipps, damit das Projekt gelingt. 


In Vorrat durften auch diese wunderschön weichen Rosy Green Wöllchen. 
Was genau ich aus diesen stricken steht noch in den Sternen, geplant sind Pulswärmer oder Loops aber vielleicht fällt mir während dem Sommer noch etwas ein. 

Herzliche Grüsse 
Berni

Montag, 3. April 2017

Moorland-Blanket

Jetzt ist sie fertig meine Moorlanddecke. Mir gefallen die Farben so gut und mit Muster und Farben eine Landschaft zu zeichnen ist einfach toll.
Jetzt darf sie aber erst mal ruhen und ich geniesse den Frühling und die Blüte der Bäume. Da sind die Farben ja ganz anders, viel knalliger.



Im schönsten Sonnenschein habe ich die Fotos geknippst und bei der Grösse ist es ja nicht immer einfach alles auf ein Bild zu bringen. 



Ich bin ganz häppy über die Decke und mit den wenigen Resten möchte ich noch einen Türkranz häkeln. Mit den Moorlandfarben wird der sicher ganz toll.

Vielen Dank an Attik24 für den Cal, das Muster ist toll und das Garn gefällt mir trotz Acryl sehr gut. 

Herzliche Grüsse 
Berni

Freitag, 10. März 2017

Die Hühner sind los....

Ein Hühnergrüppchen ist bereit für den Fototermin!

Ihr glaubt nicht was ich im Moment für ein "Gegackere" habe!  
Da waren noch fast alle beisammen, aber einmal umgedreht und schon flattern sie im Garten herum.






Gruppenweise oder einzeln erkunden sie den Garten und lassen sich überall nieder und kaum geknippst gehts schon wieder weiter!











Eigentlich sind sie ja ganz brav, findet ihr nicht das sie ganz brav dreinschauen?
Habt ihr noch fragen, was ich letzte Woche gemacht habe?  
Ich bin leider im Moment sehr beschäftigt mit dem Einfangen der süssen Truppe! 
Melde mich dann wieder ........

Herzlichst Berni

Donnerstag, 9. März 2017

Filzblüten

Ende Februar war ich ja an einem Filzblütenkurs im Emmental. 
Wir haben einen Tag lang die verschiedenen Techniken gelernt und ich habe zu Hause gleich weiter geübt. Wenn ich noch einiges weiss und es dann gerade alleine ausprobiere bleibt es besser in meinem Kopf ;o)!

Eine Lichter-Blüten-Kette habe ich gemacht. 10 Blüten gefilzt und dann noch einen grünen Blätterstrang und nun verzaubert sie beim Cheminée die Abendstunden. 

Gleich habe ich noch mehr Lichterketten bestellt und mal sehen, vielleicht entstehen noch mehr davon. 

Herzliche Grüsse 
Berni 

Dienstag, 28. Februar 2017

Stolz wie Bolle......

....... bin ich auf meine Schwägerin Susie Seiler Schaufelbühl!

Sie lebt seit 2008 mit ihrem Mann in Japan. Sehr schnell lernte sie japanisch sowie die spannende Kultur und Religion.

Wenn sie für kurze Zeit in der Schweiz weilt, versuchen wir wenn immer Möglich eine Runde um den Egelsee zu walken.

Von ihren Reisen in Japan, vor allem auf dem bekannten Pilgerweg, lässt sie uns manchmal mitreisen, in Form von Etappengeschichten und tollen Fotos die sie uns sendet (mit den heutigen Medien ist das zum Glück gut möglich).

Im Februar hat sie nun ihr Buch "DEN 88 TEMPELN VON SHIKOKU ENTLANG" veröffentlicht.


Nicht nur, das Susie Seiler Schaufelbühl den Leser mit auf ihre 14-tägige Velopilgerreise mitnimmt, sonder sie erklärt auch kurz den Aufbau der japanischen Sprache und ausführlich den Shikoku Pilgerweg, die Glaubensformen Japans und gibt Reisetipps.

Am Anfang sausten all die fremden Ausdrücke im Kopf herum. Je weiter ich aber dann mit Susie den Pilgerweg bereiste, umso natürlicher wird das Fremde und ich tauchte in die Welt Japans und Shikokus ein. Beim Lesen fühlte ich mich in "Echtzeit" auf Pilgerreise.

Als ich das Buch fertig gelesen hatte und Susie san mein begeistertes Feedback schrieb, antwortete sie mir von ihrer 5. Henro (Pilgerreise) und sie war gerade bei Tempel 44, also Halbzeit.
Mit Susies Erlaubnis zeige ich euch hier ein paar Fotos von ihrer letzten Reise.

Tempel 38

Aussicht auf dem Weg in der Nähe des Tempels 38

Amida Nyorai Tempel 44


Iwayaji Tempel 45

Jizo (Beschützer der Pilger, Reisenden und Kinder) Tempel 46


Zwei riesige Lapione und der riesige Koro (Räucherstäbchentopf) Tempel 51 Ishiteji

Tempel 52 Taisanji 

Nokyocho (das Stempelbuch) mit einem hölzernem Namenskärtchen von Tempel 54 darauf steht "Henro (Pilger) an der Arbeit"

Leider konnte sie ab Tempel 60 wegen zu viel Schnees nicht weiter, wird aber ihre Pilgerreise im März weiterführen.

Auf jeden Fall werde ich das Buch noch mehr zur Hand nehmen, denn die vielen Ausdrücke und Erklärungen durchzulesen ist immer wieder spannend. Natürlich möchte man sich gleich auf den Pilgerweg machen. Wer weiss, vielleicht ist es mal soweit!

Wer sich gerne mit Susie san auf die Reise machen möchte, dem kann ich das Buch wärmstens empfehlen. Es ist sehr lesenswert, auch wenn man keine Japanreise plant und wenn man nach Japan reisen möchte ist es ein Muss :o)! Kaufen kann man das Buch hier.

Herzliche Grüsse
Berni



Sonntag, 26. Februar 2017

Blütenfilzkurs

Mit meinen Schwestern war ich gestern in einem Blütenfilzkurs bei 

Anitas Atelier ist zauberhaft schön und wir haben in ruhiger und friedlicher Stimmung viele schöne Blumen gelfilzt. Wiedermal ergab sich so ein toller Tag und wir haben wieder viel Neues gelernt. 


Nicht alles auf diesem Bild haben wir selber gemacht, Rose, Elfe und Blumenkind mussten einfach mit :o)!

An meinen Blüten habe ich viel Freude und jetzt versuche ich zu Hause das Gelernte umzusetzen. 
Vielleicht wimmelt es hier bald von gefilzten Blüten ;o)!


Wir haben mit selber gemachtem Vorfilz, gekauftem Vorfilz, Seidenvorfilz (weiss nicht mehr genau wie man das Seidentuch mit eingefilzter Merinowolle bezeichnt) und direkt gefilzter Blüte gearbeitet.

Herzliche Grüsse und en schöne Sunntig
Berni

Donnerstag, 23. Februar 2017

Schneeflockendecke


Wärend die letzten WM-Skirennen in St. Moritz gefahren wurden, habe ich die Schneeflockendecke  fertig zusammengehäkelt und umrandet. Ich habe sie mit Wolle aus dem Vorrat gehäkelt, einen dunklen Petrolgrün und Beige. Das Petrol lässt sich fast nicht fotographieren. 


Insgesamt habe ich 900g Wolle verhäkelt und die Decke misst 140/100cm. Die Grösse finde ich super, sie wärmt sehr schön ist aber doch nicht sooooo riesig. 


Schon lange wollte ich diese Decke machen, da mir die Schneeflockengranny`s so gut gefallen. 
Anleitung: Katja von Versponnenes zu kaufen bei andrella liebt herzen.
Material Fröhlich Wolle Sedrun und la Fileuse Cresta Cablée mit Häkelnadel Nr. 4

Herzliche Grüsse 
Berni