Donnerstag, 28. Mai 2015

Sitzfellkissen

Das linke Kissen habe ich ja beim letzten Post schon vorgestellt.

Das zweite habe ich etwas grösser und lockerer gemacht und obwohl die Rohwolle am Anfang grüselig war, ist sie jetzt wunderschön gelockt und weich. 


Einen kurzen Blick Richtung meiner Kletterrose sende ich euch zu.
Schönen Tag und ganz liebe Grüsse
Berni

Montag, 25. Mai 2015

Pfingstwochenende

In den letzten 3 Tagen haben ich sooooo viel erlebt. Zum Glück habe ich Fotos gemacht, so kann ich zu Hause alles nochmals auffrischen.

Also, begonnen hat alles mit einem Blogeintrag von Carmen . Dieses gefilzte Sitzfell gefiel mir und der Wunsch, so eins will ich auch, blinkte vor meinen Augen! Dann kam die Vernunft und die sagte, das Atelier von Annabelle ist viel zu weit weg und überhaupt fallen mir dann manchmal viele Gründe ein warum nicht (bin ab und zu einfach viel zu bequem!).
Zu meinem Geburtstag schenkten mir meine 3 Schwestern (die kennen meine Vorlieben sehr gut), Kursgeld und zwar für etwas mit Wolle, nur nicht Stricken also Filzen! Wenn das kein Wink mit dem Zaunpfahl war! Ich habe es erkannt und mich sofort angemeldet. 
Letzten Samstag war dann der Termin. Ich freute mich schon Tage im voraus und meine Erwartungen wurden weit übertroffen. 
In Wuppenau traf ich ein kleines Paradies an und wir (4 Kursteilnehmerinnen) verbrachten einen tollen, kreativen und gemütlichen Nachmittag bei Annabelle und Christof Schwarz. 


Wurde es nicht schön flauschig und zottelig, mein gefliztes Kissen? Mir gefällt es super :o)! Sicher wird es noch ein 2. geben. Die Wolle der Schwarznasenschafe ist toll, so richtig lockig und kuschelig. Annabelle hat uns alles super erklärt und die Zeit war viel zu schnell um. Ich hoffe ich kann bei ihr noch weitere Kurse besuchen, ihre gefilzten Rosen gefallen mir sehr und Steine aus Wolle liegen bei ihr, ein Traum!

Um nach Wuppenau zu kommen, muss ich ca. 1.15 Stund fahren. Mein Mann und ich beschlossen, dass wir nach dem Kurs in der Region bleiben und ein uns unbekanntes Flecken Schweiz besuchen. 

Nach dem Kurs schlenderten wir durch Wil (SG) und lernten wie man Parkplatzprobleme lösen kann :o)! Es ist ein schönea Stadtchen mit kreativen Einwohnern, also auf jeden Fall ein Besuch wert, am Besten wenn die Läden offen haben!


Dann fuhren wir nach Bischoffszell, die Rosenstadt (Annabelle  schwärmte so von der Rosenwoche) und wirklich, es wachsen überall Rosen, wenn die blühen, ist es sicher noch viel schöner.

Am nächsten Tag wollten wir nach St. Gallen um dort das Textilmuseum und die Stiftsbibliothek anzuschauen. Auf dem Weg dorthin fuhren wir am Schloss Dottenwil  vorbei und unsere Neugier (und das Navi) leitete uns zu diesem wunderschönen Plätzchen!


Das Museum ist sehr spannend (und frustrierend, wenn man seine Schulbücher und Spielsachen dort sieht)! Alles ist wunderschön mit Blumen verziert und ein Vereinsmitglieder bewirten und verwöhnen die Besucher.

Den Besuch in St. Gallen verschoben wir auf den nächsten Tag und suchten uns eine Bleibe am Bodensee! Auf Empfehlung reservierten wir in der Seelust und wurden wirklich nicht enttäuscht. 
Thurgauer Erdbeeren, sehr nette Menschen, ein langer Spaziergang nach Arbon und ein wunderbares Nachtessen im Wintergarten verzauberte uns.
Via Facebook fand ich heraus, das Nadia in dieser schönen Gegend wohnt. Jetzt weiss ich, warum ihre Bilder immer so schön sind, es ist schöööön dort!

 Heute war ja noch St. Gallen auf dem Programm. Die Altstadt ist bezaubernd und das Stiftsquartier sehr interessant. Auch das Wetter meinte es gut mit uns und strahlte um die Wette!
Ein vielseitiges und spannendes Wochenende ist vorbei, aber bald wollen wir uns wieder auf Entdeckungstour machen. Es gibt so viele wunderschöne Fleckchen, man muss nur verweilen :o)!

Ich wünsche euch einen guten Start in die kurze Woche.
Liebe Grüsse
Berni

Freitag, 22. Mai 2015

Sommer- Rose-of-Jericho

 Heute bei schönem Sonnenschein und einem kühlen Lüftchen war Fototime! 
Aus 260g SeaSilk nach dem Muster Rose of Jericho von Fadenstille gestrickt, wunderbar weich und luftig ist mein neuer Sommerpulli entstanden.
 Ausschnitt entsteht durch das Muster.
Das Muster ist einfach zu stricken und mit dieser Abwechslung ist man ruck-zuck fertig.

Ich wünsche euch ein schönes Pfingstwochenende und viel Sonne.
Liebe Grüsse
Berni

Sonntag, 17. Mai 2015

Sommer Rose of Jericho

Ja es wird. manchmal vorwärts, dann wieder retour, aber es wird.
Zum Glück kann ich bei dieser Variante immer gut anprobieren. 
Also beim ersten Probieren (noch weit oben) war mir der Halsausschnitt zu eng! Also nochmals retour und ein paar Maschen mehr und locker gestrickt, bei der 2. Anprobe war ich dann zufrieden. Strick strick und als ich die Ärmelmaschen stillgelegt hatte kam die 3. Anprobe. Um einen wirklich echten Test zu haben, wusch ich das Teil und fazit....viel zu weit, also wieder retour. Auch habe ich die Nadelstärke um 0,25 Einheiten verkleinert und weniger zugenommen und nun passts! :o)

Das Ärmelbündchen habe ich gleich angestrickt und nun kann ich mit dem Rest der Wolle abwärts reisen. Bis jetzt habe ich 140g der SeaSilk verstrickt. 

Liebe Grüsse und en schöne Abig
Berni

Samstag, 16. Mai 2015

Ein mal anders

durch Zürich geschlendert!

Oberhalb des Niederdorfs
entdeckten wir wunderschöne Gassen


 und Plätze.
 Kinderspielplätze,
Katzenschlafplätze

und dank der provisorischen Überführung beim Hafen hat man einen wunderbaren Blick auf den See!

 
  
Irgendwo habe ich diesen tollen Bauernhof fotographiert, keine Ahnung mehr wo!

Ganz liebe Grüsse
Berni

Freitag, 15. Mai 2015

Am Rhein

 Ein Spaziergang durch die Thurauen 
 bei schönem Wetter 
 ist sehr interessant.



Seht ihr den Grasfrosch?

Liebe Grüsse
Berni

Freitag, 8. Mai 2015

Blumeninsel Mainau

 Wir hatten ja so Glück. Schon lange war geplant, dass wir am Mittwoch die Insel Mainau besuchen. Am Morgen regnete es noch in Strömen und am Nachmittag lachte für uns die Sonne!
 Die Insel wird biologisch bepflanzt und es gibt tolle Wildbienenhotels und Unterschlupf für Insekten.
 Die ersten Buschrosen blühen schon
 und natürlich tausende Tulpen kombiniert mit vielen anderen Pflanzen.
 Jedes Beet wird 3 x im Jahr neu beflanzt und die Tulpen dürfen 2 bis 3 Jahre blühen, dann werden sie ersetzt.
Landeanflug einer Hummel!
 Nach den Tulpen dürfen die Dahlien in den Boden und im Herbst ist hier ein Dalienmeer.
 Thuia- oder Lebensbäume wurden hier gepflanz um die Erde vor Erosion zu schützen, die Insel Mainau ist eigentlich eine felsige Insel.
Darum wachsen die Wurzeln ( die braunen Hügel in der Wiese) der Bäume manchmal auch in die Höhe, da sie unten auf Fels stossen.
Palmenhaus, Marienkirche und Rosengarten
 Viktoria-Linde
 Barockes Schloss mit Kirche.
 Wachtturm Kombination zweier Baustiele!
 Am Abend gab es ein feines Nachtessen am Ufer des Untersees vis a vie der Insel Raichenau.
Schön wars
Liebe Grüsse
Berni

Montag, 4. Mai 2015

Abwärts...

gings mit diesen Socken. Dabei habe ich gemerkt, dass ich lieber aufwärts gehe :o)!


Nach dem Muster Abwärts gestrickt. Es hat Spass gemacht, die nächste stricke ich aber wieder aufwärts.


Aber die Ferse stricke ich lieber Aufwärts! 
Verstrickt habe ich 86g 
mit Nadel Nr. 2,5

Liebe Grüsse
Berni

Samstag, 2. Mai 2015

Zick Zack Schal

Mit 100g Mille Colori von Lang Yarns und 100g Sockenwolle Unikat von  Spinnwebstube habe ich den Zickzackschal gestrickt. Er wurde 30cm breit und 140 cm lang.


Jetzt darf er erst mal ruhen, das Wetter verlangt trotz Regen nicht nach so einem warmen Schal!

Liebe Grüsse
Berni