Freitag, 30. Juni 2017

Zeichen erkennen.....

....... kann man wenn man will überall und daraus schliessen, dass es Schicksal ist. Aber manchmal gibt es spannende, lustige, erfreuliche und interessante Hinweise oder einfach ein Wink mit dem Zaunpfahl (hier schon mal erwähnt ;o)!)!

Ich habe es irgendwie ja mit der Wolle, wie man unschwer hier auf dem Blog nachlesen kann. 
Das war auch schon so vor dem Computerzeitalter. Sie durfte einfach nicht kratzen oder beissen beim Tragen. Auch Schafe gefallen mir schon immer und als ich mit ca. 16 Jahren Spinnen lernte und ich vom Schaf von Onkel Päuli Wollvlies bekam war die Freude riesig. 

Vorgestern beim Räumen im Keller fand ich dann wieder so ein "Wink mit dem Zaunpfahl".


Eine Fotographie im goldfarbenen Rahmen mit........ einer "Schwarznasenschaffamilie" in Eggerberg/Wallis aufgenommen. Ich wusste sofort, das Foto habe ich gemacht, aber wo, wie und warum musst ich eine Weile überlegen. 
Meine Tante und mein Onkel wohnten in den 80ern ein paar Jahre in diesem Dorf im Wallis. Wir durften sie in den Ferien viel besuchen und beim Wandern im Frühling standen dann die 3 vor meiner Kamera! Wie der Blick der Schafe zu deuten ist, überlasse ich eurer Fantasie ;o)!

Das Foto gefiel mir scheinbar so gut, dass ich es vergrössert und eingerahmt habe. Da dazumal eine Vergrösserung des Bildes sehr teuer war und ich mir das sicher nicht leisten konnte, überlegte ich wie ich zu einem so grosssen Abzug (30x25cm) kam. Dann fiel mir wieder ein, wir hatten in der Schule ein Fotolabor und durften als Schüler das benutzen. Meine Schwester und ich haben gerne fotographiert und viele Bilder haben wir dann in der Dunkelkammer selber aufs Papier gebracht. 

Ich habe nur noch wenige Dinge in einer Bananenschachtel behalten, aber dieses Foto hat meine bisherigen Räumungsaktionen überlebt und jetzt darf es wieder an die Wand. 

Auch weiss ich, dass meine Liebe zu den Schafen und den Locken der Schwarznasenschafe mein Schicksal ist :o)))!


Im Moment trifft man sie ab und zu im TV oder auf Covers an. Sie gefallen mir mit und ohne Lockenpracht, 





vor allem wenn ich die Lockenpracht verfilzen darf!!


Ich wünsche euch auch so schöne Erinnerungen und Aha-Erlebnisse und natürlich ein schönes Sommerwochenende mit viel Sonnenschein, Zeit für Hobbys und nur so viel Regen wie die Natur braucht um zu gedeihen.

Herzliche Grüsse 
Berni

Kommentare:

yvonne zaugg hat gesagt…

Liebe Berni,
deine Liebe zu den Schafen kann ich verstehen! :-) .....und wie schön das, das Foto all dein Aufräumaktionen überlebt hat!
Ich habe es nun auch endlich gewagt und ein Sitzfellchen gefilzt! Du hast mich da angesteckt :-))) ....und all die anderen hier im Netz, welche immer wieder darüber berichten!!! Nur bis sie so schön sind wie deine, muss ich noch fleissig üben :-))))......auch fehlt mir noch die weisse Lockenpracht! Bis jetzt habe ich mal einfach mit den Locken aus meinem Fundus gefilzt!!!
Wünsche dir ein wundervolles Wochenende.
Herzensgrüassli
Yvonne

Marion hat gesagt…

Witzige Geschichte...kann man mal sehen, wie sich alles zusammenfügt!

Deine Sitzkissen sind auch einfach wunderschön!!!

Liebe Grüße
Marion

Balla'sReich hat gesagt…

Liebe Berni
So schön wie du mit uns die Geschichte teilst. Bei Aufräumaktionen kann Frau manchmal richtig nostalgisch werden wenn sie in der Vergangenheit wühlt...
Geniess den Sonntag
Barbara