Dienstag, 28. Februar 2017

Stolz wie Bolle......

....... bin ich auf meine Schwägerin Susie Seiler Schaufelbühl!

Sie lebt seit 2008 mit ihrem Mann in Japan. Sehr schnell lernte sie japanisch sowie die spannende Kultur und Religion.

Wenn sie für kurze Zeit in der Schweiz weilt, versuchen wir wenn immer Möglich eine Runde um den Egelsee zu walken.

Von ihren Reisen in Japan, vor allem auf dem bekannten Pilgerweg, lässt sie uns manchmal mitreisen, in Form von Etappengeschichten und tollen Fotos die sie uns sendet (mit den heutigen Medien ist das zum Glück gut möglich).

Im Februar hat sie nun ihr Buch "DEN 88 TEMPELN VON SHIKOKU ENTLANG" veröffentlicht.


Nicht nur, das Susie Seiler Schaufelbühl den Leser mit auf ihre 14-tägige Velopilgerreise mitnimmt, sonder sie erklärt auch kurz den Aufbau der japanischen Sprache und ausführlich den Shikoku Pilgerweg, die Glaubensformen Japans und gibt Reisetipps.

Am Anfang sausten all die fremden Ausdrücke im Kopf herum. Je weiter ich aber dann mit Susie den Pilgerweg bereiste, umso natürlicher wird das Fremde und ich tauchte in die Welt Japans und Shikokus ein. Beim Lesen fühlte ich mich in "Echtzeit" auf Pilgerreise.

Als ich das Buch fertig gelesen hatte und Susie san mein begeistertes Feedback schrieb, antwortete sie mir von ihrer 5. Henro (Pilgerreise) und sie war gerade bei Tempel 44, also Halbzeit.
Mit Susies Erlaubnis zeige ich euch hier ein paar Fotos von ihrer letzten Reise.

Tempel 38

Aussicht auf dem Weg in der Nähe des Tempels 38

Amida Nyorai Tempel 44


Iwayaji Tempel 45

Jizo (Beschützer der Pilger, Reisenden und Kinder) Tempel 46


Zwei riesige Lapione und der riesige Koro (Räucherstäbchentopf) Tempel 51 Ishiteji

Tempel 52 Taisanji 

Nokyocho (das Stempelbuch) mit einem hölzernem Namenskärtchen von Tempel 54 darauf steht "Henro (Pilger) an der Arbeit"

Leider konnte sie ab Tempel 60 wegen zu viel Schnees nicht weiter, wird aber ihre Pilgerreise im März weiterführen.

Auf jeden Fall werde ich das Buch noch mehr zur Hand nehmen, denn die vielen Ausdrücke und Erklärungen durchzulesen ist immer wieder spannend. Natürlich möchte man sich gleich auf den Pilgerweg machen. Wer weiss, vielleicht ist es mal soweit!

Wer sich gerne mit Susie san auf die Reise machen möchte, dem kann ich das Buch wärmstens empfehlen. Es ist sehr lesenswert, auch wenn man keine Japanreise plant und wenn man nach Japan reisen möchte ist es ein Muss :o)! Kaufen kann man das Buch hier.

Herzliche Grüsse
Berni



1 Kommentar:

Biene hat gesagt…

Das ist ja toll!
Mein Sohn interessiert sich für Japan.
Solch eine Pilgertour würde er bestimmt auch mal gerne machen.
Ich schaue mal nach dem Buch. Das wäre doch ein tolles Geschenk zu Ostern!

Herzliche Grüße, Biene