Dienstag, 29. Juli 2014

Romatisches

Eigentlich stehe ich im Moment viel in der Küche. Wir lieben Bohnen und meine Gemüselieferantin hat eine Bohnenschwemme. Viele Kunden von ihr sind in den Ferien. Also nichts wie los, Bohnen kaufen und verarbeite ich Bohnen am Laufmeter. Zum Glück hilft mir meine Mutter Bohnen schnipseln. 
Nun lege ich eine kleine Pause ein, während dem die Bohnen am Einfrieren und am Trocknen sind.
Morgen gibt es dann nochmals eine Runde, dann können wir kiloweise Bohnen geniessen den ganzen Winter lang :o)!
Aber nun zurück zur Romatik! Fadenstille  hat eine Ravelry-Gruppe eröffnet und da ich bei ihr auf dem Blog immer gerne vorbeischaue und auch schon Anleitungen von Anett gestrickt habe, bin ich dabei.
Bei der Rosina-Stulpen-Teststrick-Aktion entstanden bei mir keine Beinstulpen, sondern "natüterli" Pulswärmer.

Gestrickt mit Holst Supersoft Farbe Alpine Rose. Die habe ich mir in Massen gekauft um eine Jacke zu stricken, aber leider heisst romatisch ja nicht automatisch "rosa". Sie ist mir eindeutig zu rosarot!
Oder??
Grübel grübel und studier, fragen und schauen, dann bestellen! Bald kommt eine neue Farbe, etwas dunkler und dann werde ich die beiden Fäden zusammenstricken um das knallige Rosa zu brechen. Das ist der Plan, aber ob es funktioniert, werden ich hier sicher dann posten.

 Um das Alpine Rose mit Naturweiss auszuprobieren, habe ich Romantik Rosina-Handstulpen Nr. 2 gestrickt. 



So gefällt mir die Farbe schon viel besser, aber für eine Jacke ist mir die Kombination zu hell.

Liebe Grüsse
Berni

Mittwoch, 23. Juli 2014

ratter, ratter, ratter.....

Im Moment rattert die Nähmaschine ab und zu!

vor den Ferien habe ich dieses Shirt genäht, aber leider mit dem falschen transpartenten Stoff.
Er ist nicht dehnbar und darum reisst er an einzelnen Stellen ein.

In Lüneburg habe ich dann den Richtigen bekommen und so habe ich in den letzten Tagen dieses Shirt genäht. Es sitzt perfekt und ist ganz bequem. weitere werden folgen, sobald ich wieder schwarzen Jersey habe!

Aus den Resten des Jerseys und einem afrigkanischen Stoffe, welcher meine Mutter vor Jahren heimgebracht hat, habe ich meinen ersten Loop genäht!
Ich denke, dass war nicht der Letzte!

Liebe Grüsse
Berni

Dienstag, 22. Juli 2014

Jacke

Obwohl es ja nicht gerade Strickwetter war bei uns, diese geht fast immer. Durch das Muster kommt eh kein Tempo auf (das es heisslaufen würde) und die Wolle ist so fein und angenehm!
Jetzt mach ich mich ans 2. Vorderteil, die Ärmel sind im Rippenmuster geplant, das geht dann schneller. 

Da die Jacke etwas fade wirkt, lasse ich  euch noch ein Bild meiner Sankt Peter Ording Deko da!
Liebe Grüsse
Berni

Montag, 21. Juli 2014

Shirt

Schon vor den Ferien habe ich mich im Nähen geübt! 
Ich habe ein Shirt gekauft und gedacht, also das kann meine Maschine auch! 
Seid ich die Fäden richtig einfädle in meiner Overlook, funktioniert sie wunderbar.
 
 Es passt und ich werde noch weiter nähen, habe ja noch mehr Stoff in Lüneburg gekauft.

Liebe Grüsse
Berni

Sonntag, 20. Juli 2014

Beton

Ist ja kein Element, aber eine super Sache. Ich mag Beton am richtigen Ort und Dekos so oder so!
Darum war ich wiedermal im Kurs und habe endlich meine schon lange geplanten Kugeln gemacht.
 Jetzt sind sie auch schon etwas eingewachsen und von Grashälmchen umrahmt.

Zu Hause habe ich dann noch selber Ampeln gemacht und 
 kleine Töpfchen. 
Das ging eigentlich alles recht einfach, nur beim Draht ist es also eine Kunst ihn durch die Öse zu drehen oder zu bringen. Ich wäre jetzt noch am Versuchen, wenn mein Mann mich nicht erlöst hätte!



Freitag, 18. Juli 2014

Ein paar Sächlie.....

......verschwanden im Gepäck! Für mich etwas untypisch kaufte ich Stoff.
 Damit möchte ich mir Shirt`s nähen.
 Natürlich etwas Wolle, sogar mit Glitzerperlen drin, für einen Loop.
 Damit möchte ich Pulswärmer machen und
 für den kalten Winter warmen Tee!
Teedosen
und Vesperplättli aus Akazienholz.

Jetzt kann ich loslegen, als erstes möchte ich die Shirt`s nähen, mal sehen ob es klappt!
Liebe Grüsse 
Berni

Donnerstag, 17. Juli 2014

Fortsetzung kommt....

Einen Tagesausflug auf Sylt wollten wir noch unternehmen. Wir fuhren mit dem Zug von Husum nach Sylt, dort suchten und fanden wir Fahrräder um den Weg von Westerland nach Hörnum zu radeln. 
 Wir fuhren dem Damm entlang und beim Restaurant Sansibar machten wir Mittagsrast.
 Heiss war es, trotzdem gönnten wir uns im Schatten einen feinen Hamburger.
 Am Nachmittag kurvten wir (leider habe ich die Velos nicht festgehalten), bis zum Hafen von Hörnum und dort mit dem Adler Express nach Nordstrand zu schippern.
 Also die Adler-Schifffahrt war der Knaller! Endlich auf See bei Ebbe mit Sandbänken und Seehundkolonien,
 vorbei an Hallig Hoog
einfach toll.
Leider vergeht so eine Woche sehr schnell und schon hiess es bye bye Nordsee, Waffeldessert vom Restaurant 54° und die schönen Sonnenuntergänge.
Wir kommen sicher wieder!

Auf dem Heimweg fuhren wir für einen Tag nach Lüneburg. Die Lüneburger Heidi ist ja sehr bekannt, aber gross. So pickten wir uns die Stadt als Ziel auf und waren sehr überrascht. 
 Lüneburg ist eine wunderschöne und lebendige Stadt. Die Strassen waren voll, auf den Plätzen war Markt, Konzerte und viele Attraktionen für gross und klein.
 Ein Brauhaus..... nichts wie rein und prost!
Viele viele alte Steine.....
 und Ziegel!
 Nein es gabe keine Sushi..... sondern Steak!
 Hopp um die Ecke und bald ist man beim Hafenkran...... wei ein Elefant wacht er hier über das pulsierende Treiben auf dem Platz.


 Verliebte hängen Schlösser auf und die Abendstimmung passt super dazu!
Schön waren die Ferien!
Nun ist die Wäsche wieder sauber, der Garten wieder auf  "Vordermann" und der Alltag nehme ich noch etwas langsamer als üblich!

Liebe Grüsse 
Berni

Mittwoch, 16. Juli 2014

Nordsee 2014

 Schon vor zwei Jahren fuhren wir nach Sankt Peter Ording in die Sommerferien. Alle waren hell begeistert und darum haben wir wieder das selbe Ferienhaus gemietet.
Am ersten Abend war natürlich Essen im Gosch angesagt. Die Kinder freuten sich schon lange auf ihre Fisch and Chips, mein Mann auf irgend einen Fisch und ich erkundigte mich, was es denn ohne Fisch gibt.
Mmmhh... lecker Spaghetti nicht wahr!!
 Diese Gewitterwolke hat uns noch voll erwischt, der Abendspaziergang wurde recht feucht!
 Unser Schlechtwetterprogramm..... Husum, hat mir sehr gut gefallen.
 Vor dem strömenden Regen flüchteten wir ins Schloss. Von Aussen eher schlicht, ist es innen voller Charme. Die wunderschön verzierten Feuerstellen, Bilder und das hübsche Schlosskaffee versüsste uns diesen Regentag.
Weiter gings durch den Schlossweg wieder zurück zu den Einkaufsläden.
Der beste Platz in Husum bei diesem Wetter :o)!
Ein Tag Regen und ab da nur noch schön und warm! Wir haben viel gebadet, spaziert, genossen und erlebt.
Fortsetzung folgt........